Singgemeinschaft Krumpendorf
Singgemeinschaft Krumpendorf

1956

Im Mai 1956 gründete sich der Frauenchor Krumpendorf unter der Leitung von Prof. Babitsch, der zu diesem Zeitpunkt noch keinen Namen hatte, für den es aber "herzerfrischende Vorschläge wie Misthaufen, Herzlied oder Mißklang" gab.

 

Das Motto des neugegründeteten Chores war:

 

Am Wörthersee, am grünen Strand

erklingt der Heimat Lobgesang,

bekundet froh, doch ewig neu

das Lied von Kärntner Art und Treu!

                                                           (R. Br.)

Erster Auftritt beim Sängerfest in Moosburg im Juni 1956

 

Gausingen in der Waldarena in Krumpendorf August 1956

 

Auch im August fand der erste Auftritt des jungen Chores bei den legendären Kärntner-Abenden statt, wo verschiedene Chöre, die Volkstanzgruppe Krumpendorf, ebenso die Kindervolkstanzgruppe, Heimatdichtung und heitere Vorträge und eine Trachtenschau für einen abwechlungsreichen Abend sorgten. Auch das Schwingen des Tanzbeins durfte bei einem solchen Abend nicht zu kurz kommen, dafür sorgte eine lustige Kapelle aus Pölling.

Auftritte beim Erntedankfest oder zur Abstimmungsfeier zum 10. Oktober waren selbstverständlich auch am Programm.

1957

Im Jänner 1957 fand die erste Probe mit dem neuen Chorleiter Prof. Josef Inzko statt, der über viele Jahre die Geschichte des Chores prägen sollte.

 

Zahlreiche Auftritte waren auch in diesem Jahr auf dem Programm des Chores, wie z. B. ein Lieder-Abend mit Muttertagsfeier.

Der Abend stand unter dem Motto "Der Winter ist dahin" und es gab eine Darbietung verschiedenster Blumenkinder, die alle den Frühling begrüßen.

Und dieser Eintrag aus der Chronik belegt, dass die Sängerinnen schon immer die Feste zu feiern wußte, wie sie fallen. :-)

1958

Gedicht einer Sängerin zum Jahresbeginn:

Sängerinnen, ohne Nåm,
l
åßt’s die Arbeit, Kind und Haus,
bei de Prob’n reißt’s Enk z’s
åmm,
mit’n Schwänz’n is hiatz aus.

Windlschaffl, Kochen, Putz’n
derf Enk nit g
ånz zuawenutz’n,
auf de Stimm gibt’s fleißi
åcht,
d
åß ban Prob’n auf de Nåcht
jedn d
ånn sei Herzle låcht.

In da Stund fein aufgepaßt,
tuat da Masta uns erm
åhnen,
s’Singen geaht sunst g’wiß daneben,
schlankelt furt in falsche B
åhnen.

Karntnaliada volla Gmüat,
groaße S
åch’n leg ma los,
åba kömman muaß ma fleißig,
nur mit’n Prob’n wer’n ma groß!

Im Feber fand der erste vom Chor organisierte Kinder-Maskenball statt, der bis heute Tradition ist, gefolgt von Muttertagsfeier und verschiedenen kleineren Auftritten.

Gausingen in Pörtschach im Juni 1958

Im Juli fand der erste große Ausflug zum Sängerfest nach Wien statt, bei dem fünf Sangesschwestern teilnahmen. Diese verbrachten eine sehr lustige Zeit mit vielen Eindrücken in der Bundeshauptstadt, was folgender Brief belegt.

Im Oktober feierte der MGV Seerösl sein 60 Jahr Jubiläum, erhielten die teilnehmenden Vereine ein Erinnerungsband, zu dem in der Chronik treffend zu lesen ist, dass dem jungen Chor nur noch eine Fahne fehlt, an dem man das Band befestigen kann :-)

1959

1960

Aktuelles

1. Jänner 2020

Beginn 15 Uhr

 

Neujahrsmesse

Christkönigkirche Krumpendorf

Hier finden Sie uns:

Singgemeinschaft Krumpendorf

 

Obfrau Antje Nadrag
Moosburgerstraße 97
9201 Krumpendorf am Wörthersee

 

EMail:

info@singgemeinschaft-krumpendorf.at

Kontakt

Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Alle aktuellen Termine werden auch auf Facebook bekannt gegeben!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KoHl 2013